Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Einsatzfahrzeuge Bundespolizei

© Wolfgang Pehlemann / CC BY-SA 3.0

01.09.2015

NRW Fast 1300 Polizeieinsätze in Flüchtlingsheimen

Laut Bericht gab es in den Landeseinrichtungen 499 Straftaten.

Düsseldorf – In den ersten sieben Monaten des Jahres hat es in den Flüchtlingsunterkünften des Landes NRW bislang 1288 Polizeieinsätze gegeben. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage des CDU-Landtagsfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe) vorab vorliegt.

Demnach gab es in den Landeseinrichtungen 499 Straftaten – meistens Körperverletzung, Diebstahl und Sachbeschädigung.

Am häufigsten wurden die Beamten in diesem Jahr dem Bericht zufolge in die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Rüthen im Kreis Soest gerufen. 111-mal musste die Polizei dorthin ausrücken. Dagegen gab es mit gerade einmal vier Polizeieinsätzen die wenigsten in einer Flüchtlingseinrichtung am Flughafen Düsseldorf.

Nicht erfasst sind in dieser Statistik die Polizeieinsätze zur Gefahrenabwehr wie Aufklärungs- und Objektschutzmaßnahmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nrw-fast-1300-polizeieinsaetze-in-fluechtlingsheimen-87963.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen