Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eine Tote und 2 Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

© dts Nachrichtenagentur

15.07.2011

Garlstorf Eine Tote und 2 Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Für eine 18-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät.

Garlstorf – In der Nähe des niedersächsischen Garlstorf ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall eine 18-jährige Frau ums Leben gekommen, zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Wie die örtliche Polizei mitteilte, war das Fahrzeug der drei Personen auf einer Landstraße in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und dann gegen einen Baum geprallt. Der Wagen drehte sich hierdurch um 180 Grad und blieb neben der Fahrbahn stehen. Das Fahrzeug wurde im Bereich der Rückbank fast bis zur Fahrzeugmitte eingedrückt.

Durch den Aufprall wurden der 20-jährige Fahrer sowie dessen 18-jährige Schwester, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, lebensgefährlich verletzt. Für die 18-jährige Frau auf der Rückbank kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/niedersachsen-eine-tote-und-zwei-schwerverletzte-bei-verkehrsunfall-23646.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen