Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2013

Kriminalbeamte Hunderte Morde bleiben unentdeckt

Leichenschau eine „fahrlässige Endkontrolle“.

Hannover – Möglicherweise bleiben Hunderte Morde in Deutschland Jahr für Jahr unentdeckt, weil Ärzte bei der Leichenschau Hinweise auf Verbrechen übersehen. Das vermutet Ulf Küch, Niedersächsischer Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Trotz Reformen der vergangenen Jahre sei die Leichenschau eine „fahrlässige Endkontrolle“, weil Mediziner nur ungenügend ausgebildet seien. Im Zweifelsfall werde der Tote beispielsweise von einem Hautarzt untersucht, „wenn der gerade Notdienst hat“, sagte Küch.

Er forderte eine „Professionalisierung des Meldesystems“, um Verbrechen auszuschließen. Als Vorbild schwebt Küch das Coroner-Modell der USA vor: ein behördlicher Leichenbeschauer, der jede Leiche begutachtet.

Zu wenig Obduktionen in Deutschland

Auch die Deutsche Gesellschaft für Rechtsmedizin hält das deutsche System für ungenügend. Vorstandsmitglied Andreas Schmeling sagte der „Neuen OZ“: „Es wird viel zu wenig obduziert in Deutschland.“ Vergiftungen, ein Schädelhirntrauma oder aber zertrümmerte Organe seien nur bei einer sogenannten inneren Leichenschau zu entdecken. Schmeling forderte, die Obduktionsquote in Deutschland zu erhöhen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalbeamte-hunderte-morde-bleiben-unentdeckt-64427.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen