Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nicola Gratteri

© Jaqen / CC BY-SA 3.0

02.11.2014

Italienischer Staatsanwalt Mafia-Clan `Ndrangheta in Deutschland stark vertreten

In Deutschland sei man sich der Gefahr nicht bewusst.

Berlin – Der Staatsanwalt der italienischen Anti-Mafia-Direktion im Distrikt Reggio Calabria geht davon aus, dass der in der italienischen Region Kalabrien ansässige Mafia-Clan `Ndrangheta auch in Deutschland stark vertreten ist.

„In Europa ist die `Ndrangheta inzwischen weit verbreitet. Wir wissen von 40 Standorten in der Schweiz, in Deutschland dürften es noch mehr sein, schätzungsweise mehrere Dutzend“, sagte Nicola Gratteri der „Welt am Sonntag“.

Der Jurist kritisiert Deutschland und Europa für mangelhaften Einsatz im Kampf gegen das organisierte Verbrechen. „Während Europa über die Länge der Bananen streitet, wird nicht über ein System zur sinnvollen Bekämpfung der Mafia diskutiert. Europa ist nicht für eine systematische Bekämpfung der Mafia gerüstet. Das muss sich ändern“, sagte er.

Gratteri beklagt, dass man sich in Deutschland der Gefahr nicht bewusst sei. Außerdem fehle der Wille, Gesetze zur Bekämpfung der Mafia zu verschärfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italienischer-staatsanwalt-mafia-clan-ndrangheta-in-deutschland-stark-vertreten-74493.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen