Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gefängnis

© über dts Nachrichtenagentur

22.07.2013

Hamburg Spektakuläre Flucht aus Untersuchungsgefängnis

Der 25-Jährige saß wegen schwerer sexueller Nötigung  in U-Haft.

Hamburg – In Hamburg ist in der Nacht zu Sonnabend einem 25-jährigen Häftling eine spektakuläre Flucht aus dem Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis gelungen.

Wie der Radiosender NDR 90,3 berichtet, hatte der 25-Jährige den Fensterrahmen seiner Zelle mit einem Besenstiel, einem Tischbein und Besteck so lange bearbeitet, bis eine kleine Öffnung entstand, durch die er sich quetschte. Anschließend sprintete er über den Hof, kletterte über zwei Mauern und durch Stacheldraht hindurch in die Freiheit. Die von ihm hinterlassene Blutspur verlor sich an der U-Bahnstation Gänsemarkt.

Die Gefängniswärter hatten von dem Ausbruch zunächst nichts mitbekommen, weil es durch ein Feuerwerk in unmittelbarer Nähe ohnehin sehr laut gewesen sei, hieß es seitens der Hamburger Justizbehörde.

Welche Gefahr von dem Flüchtigen ausgeht, vermochten Polizei und Justizbehörde nicht zu beurteilen. Der 25-Jährige saß wegen schwerer sexueller Nötigung in Untersuchungshaft. Mitte Juni soll er bei einer 60-Jährigen eingebrochen sein und sie unsittlich berührt haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-spektakulaere-flucht-aus-untersuchungsgefaengnis-64023.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen