Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

21.12.2013

Hamburg Polizei erklärt Innenstadt zum Gefahrengebiet

Die Polizei werde mit über 2.000 Beamten im Einsatz sein.

Hamburg – Die Hamburger Polizei erklärt die gesamte Innenstadt zum „Gefahrengebiet“, Grund sind für Samstagnachmittag geplante Demonstrationen gegen die Schließung des linken Kulturzentrums „Rote Flora“.

Am Rande einer angemeldeten Demonstration, die durch das Schanzenviertel und St. Pauli führen soll, könne es zu schweren Ausschreitungen kommen, berichten Hamburger Medien. Hunderte gewaltbereite Aktivisten seien aus dem Bundesgebiet angereist, hieß es von Seiten der Polizei.

Die Polizei werde mit über 2.000 Beamten im Einsatz sein, teilte ein Sprecher mit. Auch aus anderen Bundesländern seien Einheiten angefordert worden. Durch die erstmalige Verhängung eines Gefahrengebietes können Polizeikräfte ohne konkreten Anlass Menschen kontrollieren und Platzverweise aussprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-polizei-erklaert-innenstadt-zum-gefahrengebiet-68075.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen