Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© ank / newsburger.de

25.10.2016

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Regelmäßig habe es Streit in der Wohnung gegeben.

Düsseldorf – Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des Fünfjährigen gab. Nachbarn berichteten der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Onlineausgabe), sie hätten mehrfach das Jugendamt verständigt. Auch die Polizei sei oft vor Ort gewesen.

Regelmäßig habe es Streit in der Wohnung gegeben, sagte ein Bewohner des Mehrfamilienhauses. Es seien Schreie und Kinderweinen zu hören gewesen. „Was hätten wir tun sollen, außer das Jugendamt zu alarmieren?“, sagte der Mann. „Jetzt ist der Junge tot.“

Die 24-jährige Mutter soll sich 2015 von Lucas Vater getrennt haben. Kurze Zeit später zog demnach ihr neuer Partner ein.

Nach Informationen der Redaktion bekam das Paar vor wenigen Wochen noch ein weiteres Kind. Das Baby lebt demnach allerdings nicht mehr im Haushalt der Familie, sondern befindet sich seit Längerem in Obhut des Jugendamtes. Die Stadt Viersen wollte diese Berichte auf Anfrage weder bestätigen noch dementieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/getoeteter-fuenfjaehriger-in-viersen-jugendamt-soll-von-problemen-in-familie-gewusst-haben-95449.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen