Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.11.2009

Amoklauf von Winnenden Antwort auf “wichtige offene Fragen” erwartet

Wussten Eltern von psychischen Auffälligkeiten ihres Sohnes?

Stuttgart – Von dem Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden erwartet der Stuttgarter Generalstaatsanwalt Klaus Pflieger die Beantwortung einiger „wichtiger offener Fragen“. Insbesondere müsse das Gericht klären, ob die Eltern von Tim K. von den psychischen Auffälligkeiten ihres Sohnes wussten, sagte Pflieger gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Pflieger hatte die ihm untergebene Stuttgarter Staatsanwaltschaft angewiesen, aus Gründen der „Generalprävention“ gegen Tims Vater Anklage zu erheben. Dieser wird sich nun wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Bei seinem Amoklauf am 11. März hatte Tim K. in Winnenden und Wendlingen 15 Menschen und schließlich sich selbst erschossen. Die offenbar nicht sicher verwahrte Waffe hatte er zuvor aus dem Schlafzimmer der Eltern entwendet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/generalstaatsanwalt-erwartet-im-fall-winnenden-antwort-auf-wichtige-offene-fragen-4115.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen