Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Randale in Hamburg in der Nacht auf den 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

08.07.2017

G20-Gipfel GdP kritisiert Linkspartei nach Gewalteskalation

Vor allem Äußerungen der Linken-Chefin Katja Kipping hätten Empörung ausgelöst.

Hamburg – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat Äußerungen von Vertretern der Linkspartei nach der Gewalteskalation beim G20-Gipfel in Hamburg kritisiert.

„Wer die Schuld an dieser Entwicklung bei der Polizei sucht, stellt sich auf die Stufe mit den Randalierern und Straftätern und macht sich mit ihnen gemein“, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow am Samstag in Hamburg.

Vor allem Äußerungen der Linken-Chefin Katja Kipping hätten unter den Einsatzkräften Empörung ausgelöst, so Malchow. Kipping hatte den Polizeieinsatz beim G20-Gipfel kritisiert und den Beamten unter anderem vorgeworfen, die Lage eskaliert zu haben. „Von einer gewählten Volksvertreterin, die ihren Eid auf die Verfassung abgelegt hat, derart verunglimpft zu werden, ist für meine nach der Hamburger Krawallnacht zu Tode erschöpften Kollegen und Kollegen schlimmer als manche Verletzung“, sagte Malchow.

Vertreter der Gewerkschaft vor Ort hätten sich außerdem schockiert über die „menschenverachtende Gewalt der Linksextremisten“ gezeigt: „Sie haben eine Schneise der Verwüstung hinterlassen und auch kaltblütig den Tod von Polizistinnen und Polizisten in Kauf genommen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/g20-gipfel-gdp-kritisiert-linkspartei-nach-gewalteskalation-99083.html

Weitere Nachrichten

Polizei bei Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Polizei in Hamburg wird wegen Krawallen verstärkt

Angesichts der schweren Krawalle am Rande des G20-Gipfels in Hamburg wird die Polizei vor Ort verstärkt. So kündigten unter anderem Schleswig-Holstein und ...

Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

Hamburger Polizei 111 verletzte Beamte und 29 Festnahmen bei G20-Protest

Bei den Protestaktionen gegen den G20-Gipfel in Hamburg sind am Donnerstagabend mindestens 111 Polizeibeamte verletzt worden. Außerdem kam es nach ...

Gefängnis Knast JVA Stuttgart Stammheim

© Thilo Parg / CC BY-SA 3.0

Bericht So viele Islamisten in U-Haft wie noch nie

Die Anzahl der islamistischen Terroristen in Untersuchungshaft in Deutschland ist so hoch wie nie. Das berichtet die "Rheinische Post" (Freitagausgabe) ...

Weitere Schlagzeilen