Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sicherheitsbereich im Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2013

Fall Mehmet Anwalt klagt wegen verweigerter Einreiseerlaubnis

„Es wird so getan, als sei er ein Monster.“

Frankfurt – Der Anwalt des Serienstraftäters Mehmet, Burkhard Benecken, hat nach „Bild“-Informationen beim Verwaltungsgericht Frankfurt heute Klage dagegen eingereicht, dass seinem Mandanten die Einreise nach Deutschland verweigert wird.

Der „Bild-Zeitung“ (Samstag-Ausgabe), sagte Benecken: „Die zunächst erteilte Genehmigung wurde zurückgenommen, nachdem politischer Druck in die Sache gekommen ist.“ Mehmet werde unfair behandelt. „Es wird so getan, als sei er ein Monster“, so Benecken.

Mehmet war 2005 aus Deutschland in die Türkei geflohen, nachdem ihn ein Gericht zu 18 Monaten Gefängnisstrafe verurteilt hatte.

Für die Präsentation seiner Biographie „Sie nannten mich Mehmet – Geschichte eines Ghettokindes“ wollte Mehmet die Frankfurter Buchmesse besuchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankfurt-mehmet-anwalt-klagt-wegen-verweigerter-einreiseerlaubnis-66579.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen