Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

11.11.2015

Flüchtlingszustrom Kriminologe rechnet mit mehr Straftaten

„Mit einem Anstieg der Kriminalitätsbelastung rechne ich nicht.“

Berlin – Der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Thomas Bliesener, rechnet angesichts der zunehmenden Zahl von Flüchtlingen im Land mit mehr Kriminalität.

„Mit einem Anstieg der Kriminalitätsbelastung rechne ich nicht“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwochsausgabe). Denn der Begriff werde in der Regel relativ verwendet, also bezogen auf das Verhältnis der kriminellen Taten zur Bevölkerungszahl. Blieser fügte allerdings hinzu: „Mit einem Anstieg der absoluten Zahl rechne ich gleichwohl, weil allein die Zahl der potentiellen Täter zunimmt.“

Aus Erfahrungen mit vergangenen Zuwanderungswellen sei im Übrigen bekannt, dass die Gesetzeskonformität der ersten Zuwanderergeneration eher höher sei als die der einheimischen Bevölkerung, erläuterte der Kriminologe. „Ob dies für alle aktuellen Zuwanderer gilt, bleibt jedoch abzuwarten, da manche von ihnen mit geringen Perspektiven, der geringen Vertrautheit mit unserer Rechtsordnung, den erlebten Traumatisierungen und anderen Belastungen eine Verdichtung von Risikofaktoren aufweisen, die Kriminalität begünstigt.“

Zuvor hatte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), André Schulz, erklärt, dass schätzungsweise rund zehn Prozent der Flüchtlinge straffällig würden. Das zeigten die Fallzahlen aus den Ländern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlingszustrom-kriminologe-rechnet-mit-mehr-straftaten-90747.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen