Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Finger weg von Griechenland-Papieren

© dapd

09.03.2012

Börsenexperte Finger weg von Griechenland-Papieren

„Reale Werte langfristigen Geldanlagen wie Festgelder oder Staatsanleihen“ vorziehen.

Berlin – Trotz der großen Beteiligung privater Gläubiger an einer Umschuldung Griechenlands rät Börsenexperte Dirk Müller Privatanlegern zur Vorsicht. „Anleger sollten sich tunlichst aus der Griechenlandzockerei heraushalten und nicht auf deren Anleiheentwicklung wetten“, sagte Müller am Freitag der Nachrichtenagentur dapd. Sein Tipp: „In diesen unsicheren Zeiten sind reale Werte langfristigen Geldanlagen wie Festgelder oder Staatsanleihen vorzuziehen.“ Allerdings sollte in kritischen Phasen auch bei realen Werten wie Aktien oder Edelmetallen über Absicherungskonzepte nachgedacht werden.

Athen sei noch nicht über den Berg. „Griechenland hat kein tragfähiges Geschäftsmodell und wird dazu auch über Jahrzehnte nicht in der Lage sein, solange seine Währung um etwa 100 Prozent über seiner echten Leistungsfähigkeit liegt“, sagte Müller.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/finger-weg-von-griechenland-papieren-44915.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange will Börsenchef Carsten Kengeter offenbar neue Geschäftsfelder erschließen. Kengeters neue ...

Weitere Schlagzeilen