Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.11.2010

EU-Justizkommissarin fordert Hotline für vermisste Kinder

Luxemburg – Die zuständige EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat Deutschland und 13 weitere Länder aufgefordert, die Vorgaben der Europäischen Kommission zur Einrichtung einer europaweiten Hotline für vermisste Kinder endlich umzusetzen. „Ich rufe Deutschland und 13 weitere EU-Mitgliedsländer dazu auf, alle nötigen Vorkehrungen zu treffen und die europaweite Hotline-Nummer 116000 zügig zum Laufen zu bringen. Sollte ich nicht bald Fortschritte sehen, erwäge ich gesetzliche Verpflichtungen auf EU-Ebene“, sagte Reding, die auch Vizepräsidentin der EU-Kommission ist, der Tageszeitung „Die Welt“.

Das Verschwinden eines Kindes, so Reding weiter, sei immer eine Tragödie. „Die Hotline für vermisste Kinder bietet Hilfe und Unterstützung überall in Europa. Sie kann ein Rettungsanker für Kinder und Eltern sein. Die Kosten für eine solche Hotline dürfen kein Argument sein, wenn die Sicherheit unserer Kinder auf dem Spiel steht,“ sagte die Justizkommissarin weiter. Sie will am heutigen Mittwoch ein offizielles EU-Dokument zur „Europäischen Hotline für vermisste Kinder“ vorlegen.

Nach Ansicht Redings haben Deutschland und 13 weitere EU-Länder seit 2007 zu wenig für die Einrichtung der Hotline 116000 im eigenen Land unternommen. Konkret wirft die Kommission der Bundesregierung vor, die Nummer zwar reserviert, aber immer noch nicht an die Bundesnetzagentur zugeteilt zu haben. Damit könne die Nummer nicht zum Einsatz kommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-justizkommissarin-fordert-hotline-fuer-vermisste-kinder-17194.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

"Osmanen Germania BC" Razzien gegen Rockerbande in drei Bundesländern

Die Polizei ist mit Razzien in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gegen die Rocker-Vereinigung "Osmanen Germania BC" vorgegangen. Am ...

Weitere Schlagzeilen