Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Terror-Anschlag in Paris am 13.11.2015

© über dts Nachrichtenagentur

27.11.2015

Gerichtsakte Drahtzieher von Paris trieb Geld für IS ein

So steht es in einer Gerichtsakte aus dem Sommer 2015.

Paris – Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, soll vor seinem Tod offenbar Geld für die Aktivitäten der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) beschafft haben. In seiner Wohnung an der Hauptstraße von Molenbeek wurden im Januar 2014 ein Dolch, Pfefferspray, Einbruchswerkzeug und geklaute Nummernschilder gefunden. An die Wohnungstür waren Huldigungen an den IS gekritzelt. So steht es in einer Gerichtsakte aus dem Sommer 2015, die dem „Spiegel“ vorliegt.

Im Juli 2015 war Abaaoud wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und wegen der Entführung seines minderjährigen Bruders in Abwesenheit zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass Abaaoud in Belgien „wahrscheinlich“ kriminelle Taten begangen hatte, um Geld für den Dschihad in Syrien einzutreiben.

Die Richter stellten außerdem fest, dass sich Abaaoud wie der „Chef einer Terroristengruppe“ verhalten hatte. In der Urteilsschrift heißt es weiterhin, dass „einige Elemente Anlass zu dem Verdacht geben, dass er, von nah oder fern, einer Zelle angehört, die sich darauf vorbereitet, ein Attentat oder Attentate in Belgien zu begehen“.

Die mutmaßlichen Attentäter von Paris, Abdelhamid Abaaoud und Salah Abdeslam, kannten sich seit mehreren Jahren. Nach „Spiegel“-Informationen hatten sie zeitweise eine gemeinsame kriminelle Laufbahn und versuchten im Jahr 2010, im Raum Brüssel in eine Autowerkstatt einzubrechen.

Abdelhamid Abaaoud starb am 18. November 2015 bei einer Razzia im Pariser Vorort Saint-Denis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drahtzieher-von-paris-trieb-geld-fuer-is-ein-91607.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen