Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© Garitzko / gemeinfrei

02.01.2014

Bremen Selbstmordkandidat hält Polizei 13 Stunden in Atem

Zwei Straßen mussten vorübergehend gesperrt werden.

Bremen – In Bremen hat ein 25 jähriger Mann am Neujahrstag Polizei und Rettungsdienste mit einem angekündigten Selbstmord rund 13 Stunden in Atem gehalten. Der Mann lief zwischen 8:30 Uhr und 22:00 Uhr auf dem Fenstervorsprung einer Häuserzeile auf und ab und drohte mit einem Sprung.

Einem von der Feuerwehr aufgestellten Sprungkissen wich er aus, indem er über mehrere Hausnummern hinweg nach rechts und links ging. Erst am späten Abend konnte er von der Polizei gesichert und an einem Sprung gehindert werden.

Im Zuge des Einsatzes mussten in Bremen zwei Straßen vorübergehend gesperrt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bremen-selbstmordkandidat-haelt-polizei-13-stunden-in-atem-68241.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen