Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

14.07.2014

Bremen 19-Jähriger bei WM-Übertragung getötet

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe fest.

Bremen – In Bremen ist ein 19-jähriger Mann bei einer Public-Viewing-Veranstaltung anlässlich des WM-Endspiels am Sonntagabend durch mehrere Messerstiche getötet worden.

Gegen 23:30 Uhr war die Fußballübertragung in einem Kino aufgrund eines technischen Defektes ausgefallen, teilte die örtliche Polizei mit. Kurz darauf kam es zu einem Streit zwischen mehreren Zuschauern. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog ein 22-Jähriger ein Messer und stach auf den jungen Mann ein. Dieser erlitt lebensgefährliche Verletzungen am Oberkörper und verstarb wenig später in einem Krankenhaus.

Einsatzkräfte der Polizei nahmen den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe fest. Der 22-Jährige war schwer verletzt und musste in einer Klinik behandelt werden. Lebensgefahr bestehe nicht.

Die vermutliche Tatwaffe konnte gefunden und als Beweismittel beschlagnahmt werden, teilte die Polizei weiter mit. Nähere Hintergründe zu der Tat sind bislang noch nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bremen-19-jaehriger-bei-wm-uebertragung-durch-messerstiche-getoetet-71938.html

Weitere Nachrichten

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Janitscharen-Umzug durch das Brandenburger Tor am Türkischen Tag in Berlin

Türkischer Tag in Berlin © Danyalov / gemeinfrei

Umfrage Deutsch-türkisches Zusammenleben wird positiv bewertet

Das Verhältnis zwischen den Regierungen der Bundesrepublik und der Türkei ist derzeit angespannt. Das deutsch-türkische Zusammenleben hierzulande sehen die ...

Weitere Schlagzeilen