Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

29.11.2015

Berlin Taxifahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Drei weitere Personen schwer verletzt.

Berlin – Bei einem Verkehrsunfall ist in Berlin am frühen Sonntagmorgen ein 61-jähriger Taxifahrer ums Leben gekommen. Der Mann sei mit einer 28-jährigen Kundin unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Abend mit.

Als der 61-Jährige abbiegen wollte, wurde der Wagen von einem Pkw eines 25-jährigen Mannes erfasst. Der Aufprall schleuderte das Taxi über die Fahrbahn, dabei wurde der Taxifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt dabei schwere Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag.

Die 28-jährige Mitfahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde auf eine Intensivstation gebracht. Der 25-jährige Fahrer und sein Beifahrer wurden ebenfalls schwer verletzt.

Der 25-Jährige sei nach Zeugenaussagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, zudem habe er keinen gültigen Führerschein besessen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme an, da der Mann vermutlich alkoholisiert gewesen war. Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-taxifahrer-stirbt-bei-verkehrsunfall-91714.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen