Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

26.07.2020

Bericht Gesuchter Verbrecher spielte im „Tatort“ mit

Auslieferung an Italien noch nicht vollzogen.

Heilbronn – Bei den Dreharbeiten für den Tatort „Unter Wölfen“ hat ein gesuchter Verbrecher aus Italien als Komparse mitgespielt. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ unter Berufung auf die Carabinieri in der Küstenstadt Reggio Calabria.

Der 1976 geborene Mann war demnach unter anderem wegen bewaffneten Überfalls und einer Entführung verurteilt worden. Um sich einer Gefängnisstrafe zu entziehen, soll er schon 2014 untergetaucht und schließlich nach Heilbronn in Baden-Württemberg gezogen sein.

Im Juli 2019 nahm der Gesuchte nach Informationen der FAZ dann an den Dreharbeiten für einen Tatort des Ludwigshafener Ermittlerteams teil. Zusammen mit anderen Kampfsportlern aus Heilbronn mimte er demnach für den Krimi „Unter Wölfen“ schlagkräftige Statisten. Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und ihre Kolleginnen haben es in dem Fall mit einem Mord im Türsteher-Milieu zu tun.

Am Set posierten die Kampfsportler für ein Foto, der Gesuchte sprach anschließend mit dem Reporter eines lokalen Wochenblatts – unter seinem vollen Namen. Weil der gesuchte Verbrecher außerdem auch auf Facebook und Instagram aktiv war, kamen ihm die italienischen Ermittler auf die Spur.

„Bestärkt von der Tatsache, dass er so lange nicht belangt werden konnte, hatte er beschlossen, sein Leben weiterzuführen ohne sich Sorgen zu machen, dass er von den italienischen Behörden noch gesucht werden könnte“, zitiert die FAZ aus der Mitteilung der Carabinieri.

Anfang 2020 wandte sich die Staatsanwaltschaft Messina wegen der offenen Gefängnisstrafe von insgesamt vier Jahren, sechs Monaten und zehn Tagen mit einem europäischen Haftbefehl an die deutschen Behörden. Ende April wurde der Gesuchte nach Informationen der Zeitung in Heilbronn-Böckingen festgenommen. Seine Auslieferung an Italien wurde von der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart bewilligt – wegen coronabedingter Verzögerungen aber noch immer nicht vollzogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-gesuchter-verbrecher-spielte-im-tatort-mit-128692.html

Weitere Meldungen

Polizeiauto Archiv

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Pkw fährt in Menschengruppe – mehrere Verletzte

In Berlin-Charlottenburg ist am frühen Sonntagmorgen ein Pkw in eine Menschengruppe gefahren. Dabei seien sieben Personen verletzt worden - drei davon ...

Das Strafgesetzbuch in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Urteil Haftstrafen für Gruppenvergewaltiger von Freiburg

Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen in Freiburg sind die meisten der elf Angeklagten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. ...

Bundesgerichtshof

© über dts Nachrichtenagentur

Revisionen verworfen BGH bestätigt Urteil im Fall „Scharia-Polizei“

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Revisionen sämtlicher Angeklagten im Verfahren gegen die sogenannte Wuppertaler "Scharia-Polizei" verworfen. Das Urteil ...

Anschlag in Hanau Weitere viele Fragen um Tatmotiv

Nach dem Anschlag von Hanau dauern die Ermittlungen zum Tatmotiv weiter an. Das erklärte die Bundesregierung in der Antwort auf eine Kleine Anfrage des ...

Bericht GdP beklagt Skandalisierung von Polizei-Einsätzen

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) beklagt eine beispiellose Skandalisierung der Einsätze und eine Solidarisierung gegen die Beamten, auch von der Politik. ...

Oppenau Bewaffneter 31-Jähriger verhaftet

Nach der mehrere Tage andauernden Fahndung nach einem in den Wäldern um Oppenau abgetauchten 31-Jährigen ist der Polizei die vorläufige Festnahme gelungen. ...

"Stammbaumforschung" Polizei Stuttgart wehrt sich gegen Kritik

Die Polizei Stuttgart hat sich gegen den Vorwurf verteidigt, sogenannte "Stammbaumforschung" zu betreiben. In der fraglichen Gemeinderatssitzung am letzten ...

Racial-Profiling Kriminologe wirbt für Studie

Der Bochumer Kriminologe Tobias Singelnstein hat die Absage einer Studie zum Racial Profiling bedauert und die Bedeutung einer solchen Untersuchung als ...

Madeleine McCann Staatsanwaltschaft beantragt keinen Haftbefehl

Im Vermisstenfall Madeleine McCann sieht die Staatsanwaltschaft Braunschweig keine Handhabe für einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten Christian B. Es ...

Stuttgart Polizei rüstet sich gegen neue Randale 

Die Stuttgarter Polizei rüstet sich gegen möglich erneute Randale am kommenden Wochenende in der Innenstadt. Hintergrund sind unter anderem ...

Stuttgart Mehrere Polizisten bei Randale in Innenstadt verletzt

In der Stuttgarter Innenstadt sind in der Nacht zum Sonntag mehr als ein Dutzend Polizeibeamte bei Ausschreitungen verletzt worden. Mehr als 20 Personen ...

Tiergarten-Mord Bundesanwaltschaft geht von Auftragstat aus

Nach dem Mord an einem Georgier im Kleinen Tiergarten in Berlin hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen einen russischen Staatsangehörigen erhoben. Man ...

Regensburg 57-Jähriger auf offener Straße erschossen

Bei dem am Donnerstagmorgen in Regensburg auf offener Straße getöteten Mann handelt es sich um einen 57-Jährigen. Nach dem gegenwärtigen Stand der ...

Münster Elf Festnahmen bei Pädophilen-Ring

Nach dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Polizei Münster insgesamt elf Personen festgenommen. Sieben Beschuldigte befinden sich ...

Fall Maddie Polizei prüft Verbindung zu verschwundenem Jungen aus Köln

Der Verdächtige im Vermisstenfall Maddie McCann, Christian B. (43), könnte für eine mögliche weitere Entführung eines Kindes aus dem Kölner Raum als Täter ...

Justizministerium Attentäter von Halle kletterte über Gefängnismauer

Der Attentäter von Halle (Saale) ist im Gefängnis über eine Mauer geklettert uns hat sich offenbar minutenlang ohne Aufsicht frei in der JVA bewegt. Der ...

Fall Lübcke Prozess gegen mutmaßlichen Mörder soll Mitte Juni beginnen

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke soll noch im Juni beginnen. Der Prozessauftakt am Hessischen ...

NRW Deutlich weniger Kriminalität in der Corona-Krise

Die Corona-Krise wirkt sich auf die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen aus. Aktuelle Zahlen des NRW-Innenministeriums, die der Düsseldorfer "Rheinischen ...

Amtsgericht Osnabrück Weiterer Haftbefehl gegen windigen Windkraft-Investor

Im Fall eines mutmaßlichen Windpark-Betrügers hat das Amtsgericht Osnabrück am vergangenen Montag einen erweiterten Haftbefehl erlassen. Das berichtet der ...

Ausbruch in Altenzentrum Staatsanwaltschaft ermittelt nach Corona-Ausbruch in Wuppertal

Im Zusammenhang mit einem Covid-19-Ausbruch in eine Altenzentrum in Wuppertal ermittelt die Staatsanwaltschaft. Zwei Angehörige von Heimbewohnern hatten ...

Finanzamt macht Fehler Selbstständiger muss keine Steuern zahlen

Ein bestandskräftiger Steuerbescheid kann nicht mehr nachträglich berichtigt werden, wenn das Finanzamt einen krassen Fehler gemacht hat und dies trotz ...

Ausbruch aus Psychiatrie Geiselnehmer erhielten Küchenmesser von der Klinik

Einer der Geiselnehmer aus der forensischen Klinik in Bedburg-Hau hatte das Messer, das er zum Ausbruch nutzte, von der Einrichtung selbst erhalten. Die ...

Justizkreise Prozess zum Halle-Attentat kann im Juli starten

Der Prozess gegen den Attentäter von Halle (Saale) kann doch schon im Juli beginnen. Erster Verhandlungstag könnte der 21. Juli sein, schreibt der ...

Wallrabenstein Schärferer Ton zwischen Verfassungsgericht und EuGH

Die neue Verfassungsrichterin Astrid Wallrabenstein, die in Karlsruhe die Nachfolge des noch amtierenden Verfassungsrichters Andreas Voßkuhle antreten ...

PEPP Ex-Industriepräsident prüft Klage gegen Corona-Hilfen der EZB

Der frühere Industriepräsident Heinrich Weiss erwägt, nach seinem Sieg vor dem Bundesverfassungsgericht auch gegen das Corona-Hilfsprogramm der ...

Anschlagsserie in Waldkraiburg Übernahme der Ermittlungen durch Bundesanwaltschaft

Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag die Ermittlungen gegen den deutschen Staatsangehörigen Muharrem D. wegen der Anschlagsserie in Waldkraiburg ...

Telekommunikationsgeheimnis und Pressefreiheit Verfassungsgericht kippt BND-Abhörpraxis

Das Bundesverfassungsgericht hat die Regelungen zur Abhörpraxis des Bundesnachrichtendiensts gekippt. Auch die Überwachung der Telekommunikation von ...

Bericht Richterbund sorgt sich um Technikrückstand

In vielen Bundesländern fehlt es laut einer Abfrage der Landesjustizministerien durch den Deutschen Richterbund (DRB) an technischer Ausstattung für ein ...

Köln 20-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Im Kölner Stadtteil Roggendorf ist in der Nacht auf Donnerstag ein 20-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. In einer ...

Bericht Trotz Coronakrise kein Rückgang bei rechtsextremer Kriminalität

Rechtsextreme Straftäter haben sich offenbar auch vom Beginn der Coronakrise nicht stoppen lassen. Die Polizei registrierte von Januar bis einschließlich ...

Lörrach Sturmgewehr und Munition sichergestellt

Im Landkreis Lörrach haben Freiburger Zollfahnder vergangene Woche bei einer Hausdurchsuchung ein Sturmgewehr und über 500 Schuss der dazugehörigen ...

Mordfall Susanna Bundesgerichtshof bestätigt Urteil

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil im Fall der in Wiesbaden getöteten 14-jährigen Susanna bestätigt. Der 2. Strafsenat habe die Revision des Angeklagten ...

"Familienrechtliche Laien" Familiengerichtstag beklagt schlechte Ausbildung von Richtern

Der Deutsche Familiengerichtstag (DFGT) hält Familienrichter in der Bundesrepublik für mangelhaft ausgebildet. Junge Kollegen kämen derzeit als ...

Dortmund WDR-Journalisten von mutmaßlichem Rechtsextremem angegriffen

In Dortmund sind gestern Nachmittag zwei WDR-Journalisten angegriffen worden, die auf einer Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen drehten. Ein ...

Jahresbericht 2019 Behörden registrieren mehr antisemitische Straftaten

Die Zahl der antisemitischen Straftaten in Deutschland ist um rund 13 Prozent gestiegen. Das geht laut der "Welt am Sonntag" aus dem Jahresbericht 2019 zur ...

Lübeck Polizeihochschule voreilig geöffnet – 250 Polizeischüler abgereist

Während der Lehrbetrieb an deutschen Universitäten weitgehend ruht, ist der Bund mit der Hochschule der Bundespolizei in Lübeck vorgeprescht - und hat nun ...

Jurist Prüfungen unter Pandemie-Bedingungen können angreifbar sein

Jede schulische Prüfung, die unter Pandemie-Bedingungen abgelegt wird, kann nach Ansicht von Alexander Münch, Hamburger Fachanwalt für Bildungsrecht, im ...

Umfrage Corona-Beschränkungen dämmen bundesweit Kriminalität ein

Entgegen allgemeiner Befürchtungen sind in mehreren Bundesländern während des Corona-Lockdowns weniger Fälle häuslicher Gewalt gemeldet worden. Dies ist ...

Richterbund Rund 1.000 Eilverfahren gegen Corona-Schutzmaßnahmen

Immer mehr Bürger klagen nach Angaben des Deutschen Richterbunds gegen Corona-Auflagen in Deutschland. "Bundesweit sind inzwischen rund 1.000 Eilanträge im ...