Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.07.2011

Abhörskandal: Londoner Polizeichef Sir Paul Stephenson tritt zurück

London – Der Chef der der Londoner Polizei, Sir Paul Stephenson, ist wegen der Abhöraffäre zurückgetreten. Das berichtet die BBC am Sonntag. Stephenson habe sein Amt zur Verfügung gestellt. Der ranghöchste britische Polizist begründete den Schritt mit den „Spekulationen und Anschuldigungen“ über Verbindungen von Scotland Yard zur Zeitungsgruppe News International von Verleger Rupert Murdoch.

„News of the World“ gehörte zum Konzern News International, der britischen Tochterfirma von News Corp., dem Medienimperium von Rupert Murdoch. Wegen des Abhörskandals, in dem Mitarbeiter des Blattes Telefonate von bis zu 4.000 Prominenten, Angehörigen von Verbrechensopfern sowie Hinterbliebenen von getöteten Soldaten gehackt haben sollen, hatte Murdoch die 168 Jahre alte Zeitung eingestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abhoerskandal-londoner-polizeichef-sir-paul-stephenson-tritt-zurueck-23815.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Weitere Schlagzeilen