Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.07.2011

Abhörskandal: Londoner Polizeichef Sir Paul Stephenson tritt zurück

London – Der Chef der der Londoner Polizei, Sir Paul Stephenson, ist wegen der Abhöraffäre zurückgetreten. Das berichtet die BBC am Sonntag. Stephenson habe sein Amt zur Verfügung gestellt. Der ranghöchste britische Polizist begründete den Schritt mit den „Spekulationen und Anschuldigungen“ über Verbindungen von Scotland Yard zur Zeitungsgruppe News International von Verleger Rupert Murdoch.

„News of the World“ gehörte zum Konzern News International, der britischen Tochterfirma von News Corp., dem Medienimperium von Rupert Murdoch. Wegen des Abhörskandals, in dem Mitarbeiter des Blattes Telefonate von bis zu 4.000 Prominenten, Angehörigen von Verbrechensopfern sowie Hinterbliebenen von getöteten Soldaten gehackt haben sollen, hatte Murdoch die 168 Jahre alte Zeitung eingestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abhoerskandal-londoner-polizeichef-sir-paul-stephenson-tritt-zurueck-23815.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen