Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

07.12.2012

Lindenfels 31-Jähriger stirbt durch Polizeikugel

Ermittlungen wurden aufgenommen.

Lindenfels – Im hessischen Lindenfels ist ein 31-jähriger Mann durch eine Polizeikugel getötet worden. In der Nacht zum Freitag hatte sich der Mann telefonisch bei der Polizei gemeldet und erklärt, mit einer Pistole bewaffnet zu sein und sich und andere umbringen zu wollen, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte.

Im weiteren Verlauf meldete sich der 31-Jährige noch mehrmals bei der Polizei und gab an, dass er sich in Lindenfels befinde, einer 5.000-Einwohner-Stadt im Odenwald. Dort wurde er schließlich von Beamten angetroffen und bedrohte die Polizisten, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten. In einer verbalen Auseinandersetzung, in die der 31-Jährige die Waffe stets in seiner Hand gehalten habe, forderte er die Beamten mehrfach dazu auf, zu ihm zu kommen.

In der sich eskalierenden Situation wurde der 31-Jährige durch mindestens einen Schuss eines Beamten im Oberkörper getroffen. Der vor Ort befindliche Notarzt konnte trotz Reanimationsmaßnahmen nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und das Landeskriminalamt haben die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/31-jaehriger-stirbt-durch-polizeikugel-57820.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen