Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

06.12.2010

Wintersport Biathletin Miriam Gössner wird Zweite

Östersund – Die deutsche Biathletin Miriam Gössner hat mit ihren Auftritten beim ersten Biathlon-Weltcup der Saison im schwedischen Östersund ein erstes Achtungszeichen setzen können. Die 20-Jährige konnte nach Platz zwei im Sprint am Freitag ihre Position halten, und kam auch am Sonntag in der Verfolgung als zweite ins Ziel. Nur die Finnin Kaisa Mäkäräinen war in beiden Läufen schneller als Gössner.

Bei den Männern waren die deutschen Starter weniger erfolgreich. Einzig Andreas Birnbacher konnte sich mit Platz sieben im Sprint und Rang acht in der Verfolgung in der Top-Ten platzieren. Platz eins und zwei belegten wie schon im Sprint zwei Norweger. Dabei revanchierte sich Ole Einar Björndalen mit seinem Sieg in der Verfolgung für die knappe Niederlage im Sprint gegen Emil Hegle Svendsen. Eine neue Chance haben die Biathleten bereits an diesem Wochenende, wo im österreichischen Hochfilzen der zweite Weltcup der Saison stattfindet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wintersport-biathletin-miriam-goessner-wird-zweite-17709.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen