Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.08.2010

Tropensturm behindert BP-Entlastungsbohrung

Washington – Der britische Energiekonzern BP hat seine Arbeiten an der Entlastungsbohrung im Golf von Mexiko aufgrund eines herannahenden Tropensturms aussetzen müssen. Der Beginn der Operation „Bottom Kill“, bei der das Bohrloch von unten mit Schlamm und Zement abgedichtet werden soll, werde sich nach Angaben des Krisenmanagers der US-Regierung, Admiral Thad Allen, um zwei bis drei Tage verzögern. Das Verschlussverfahren kann somit frühestens Mitte nächster Woche starten.

Nach Angaben des US-Hurrikanzentrums in Miami bildet sich im Golf von Mexiko ein Tiefdruckgebiet, das in Richtung der Unglücksregion ziehen könnte. In dem tropischen Tiefdruckgebiet herrschen derzeit Windgeschwindigkeiten von bis zu 56 Stundenkilometern. Meteorologen erwarten, dass das Unwetter im Laufe des Mittwochs zum Tropensturm anwächst.

Nach dem Untergang der Bohrplattform „Deepwater Horizon“ im April war es BP vergangene Woche gelungen, das Ölleck mittels „Static Kill„-Verfahren von oben zu schließen. In knapp drei Monaten waren rund 780 Millionen Liter Rohöl ins Meer geströmt. Es ist damit die größte Ölpest aller Zeiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/tropensturm-behindert-bp-entlastungsbohrung-12868.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen