Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Deepwater Horizon

© US Coast Guard / gemeinfrei

22.04.2010

Deepwater Horizon Bohrinsel im Golf von Mexiko sinkt nach Explosion

Bei der Explosion wurden sieben Menschen schwer verletzt.

Washington – Die Ölbohrinsel „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko ist zwei Tage nach der Explosion gesunken. Insgesamt befanden sich 126 Personen an Bord der 2001 in Südkorea gebauten Plattform. Sie konnten sich mit Rettungsbooten in Sicherheit bringen.

Bei der Explosion wurden sieben Menschen schwer verletzt, elf weitere werden immer noch vermisst. Die betroffene Bohrplattform habe sich etwa 80 Kilometer südöstlich der Ortschaft Venice (Bundesstaat Louisiana) befunden. Was genau die Explosion auf der Bohrinsel verursacht hat, ist nach wie vor unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bohrinsel-im-golf-von-mexiko-sinkt-nach-explosion-9987.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen