Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Skilangläufer Angerer belegt Platz drei

© dapd

04.02.2012

Weltcup Skilangläufer Angerer belegt Platz drei

Kanadier Devon Kershaw holt sich den Sieg.

Rybinsk – Der deutsche Spitzen-Skilangläufer Tobias Angerer hat beim Weltcup im russischen Rybinsk überraschend den dritten Platz erreicht. Bei Temperaturen um minus 20 Grad Celsius musste sich der Vachendorfer bei dem im Freistil ausgetragenen Massenstart-Lauf nur dem Russen Ilia Chernousov und dem kanadischen Sieger Devon Kershaw geschlagen geben. Jens Filbrich und Tim Tscharnke komplettierten den starken deutschen Auftritt mit dem Plätzen 13 und 20.

Zuletzt hatte Angerer vor fast einem Jahr einen Podestplatz belegt. Anfang März war er mit der deutschen Staffel bei der Weltmeisterschaft in Oslo über vier mal zehn Kilometer auf den dritten Platz gelaufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/skilanglaeufer-angerer-belegt-platz-drei-38007.html

Weitere Nachrichten

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen