Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.02.2011

Sachsen-Anhalt: Alle Opfer des Zugunglücks zweifelsfrei identifiziert

Magdeburg – Alle zehn Opfer des tragischen Zugunglückes vom vergangenen Samstag sind durch Spezialisten der Polizei und den zuständigen Kriminalämtern zweifelsfrei identifiziert worden. Das teilte die Polizei Magdeburg am Dienstag mit. Bei den Opfern handelt es sich demnach um vier weibliche Personen im Alter von 12 bis 61 Jahren und sechs männlichen Personen zwischen 33 und 74 Jahren.

Neun der Opfer waren im Bereich des Landkreises Harz wohnhaft, ein Opfer stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden seitens der Ermittlungsbehörden keine weiteren Angaben über Opfer oder deren Angehörige veröffentlicht.

Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hat unterdessen gegen den 41-jährigen Lokführer des Güterzuges ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung und der Gefährdung des Bahnverkehrs eingeleitet. Der Anfangsverdacht stütze sich unter anderem auf die Aussage eines Zeugen, der Lokführer könnte möglicherweise ein Haltesignal überfahren haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-alle-opfer-des-zugungluecks-zweifelsfrei-identifiziert-19405.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen