Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

30.01.2011

Unglück Zehn Tote bei schwerem Zugunglück in Sachsen-Anhalt

Magdeburg – Bei einem schweren Zugunglück nahe Oschersleben in Sachsen-Anhalt sind am Samstagabend mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Etwa 40 weitere Personen wurden verletzt, vermutlich über ein Dutzend darunter schwer. Damit dürfte so gut wie keiner der insgesamt rund 50 Fahrgäste unversehrt geblieben sein, als ein Regionalzug des „Harz-Elbe-Expresses“ (HEX) um 22:24 Uhr auf einer eingleisigen Strecke ungebremst mit einem Güterzug kollidiert war. Dabei waren die Waggons stark zusammengedrückt worden und anschließend in Flammen aufgegangen. Auch ein Lokführer und eine Zugbegleiterin sollen unter den Todesopfern sein.

Der Zug war auf dem Weg von Magdeburg nach Halberstadt, die Strecke wurde nach dem Unglück komplett gesperrt und ein Schienenersatzverkehr aufgenommen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert, für Angehörige wurde unter der Rufnummer 0391/5461412 eine Hotline eingerichtet.

Ein Polizeisprecher sagte der dts Nachrichtenagentur, dass der Güterzug laut der Papiere Kalk geladen hatte, was aber noch überprüft werden müsse. Der Personenzug fuhr im Auftrag der Veolia Verkehrsgesellschaft, dem größten in Deutschland aktiven privaten Bahn- und Busunternehmen.

Über die Unglücksursache gab es zunächst keine weiteren Informationen. Für 10 Uhr wurde im Gemeindezentrum von Hordorf, nahe der Unglücksstelle, eine Pressekonferenz angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestens-zehn-tote-bei-schwerem-zugunglueck-in-sachsen-anhalt-19311.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen