Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Dirk Nowitzki

© dts Nachrichtenagentur

15.09.2012

Dirk Nowitzki EM 2013 momentan kein Thema

„Das ist sehr weit weg.“

Berlin – Während der deutsche Basketball-Nationaltrainer Svetislav Pesic darauf hofft, NBA-Superstar Dirk Nowitzki für eine Teilnahme an der im kommenden Jahr stattfindenden Europameisterschaft begeistern zu können, ist diese für den gebürtigen Würzburger momentan kein Thema. „Das ist sehr weit weg. Jetzt freue ich mich erst mal auf die lange Saison mit Dallas und dann kann man sich wieder zusammen setzen“, erklärte der Spieler der Dallas Mavericks in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“.

Er müsse schauen, wie sein Körper mitspiele, so Nowitzki. „In der ganzen vergangenen Saison hatte ich ja erstmals Probleme. Mein Knie war lange geschwollen und es lief nicht so doll. Mir hat es jetzt unheimlich gut getan, mal drei Monate lang nicht rumzuhüpfen. Das Knie ist jetzt völlig okay. Ich spiele jetzt erst mal die Saison, dann werden wir uns unterhalten“, kündigte der Basketballer an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/em-2013-momentan-kein-thema-56648.html

Weitere Nachrichten

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weitere Schlagzeilen