Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Eric Schweitzer

© ALBA Group / CC BY-SA 3.0

16.04.2016

DIHK Schweitzer begrüßt internationales Pilotprojekt gegen Steuerflucht

Rückendeckung für Vereinbarung von Finanzminister Schäuble mit vier EU-Ländern.

Osnabrück – Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) gibt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Rückendeckung bei seinen Bemühungen, weltweit Steuerflucht zu bekämpfen.

In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer, die Initiative Deutschlands und vier weiterer großer EU-Länder, mit dem Austausch von Daten aus Firmenregistern so rasch wie möglich zu beginnen, sei ein richtiger Schritt. Nur internationale Lösungen legten Steueroasen trocken. Letztlich komme es aber darauf an, dass sich alle Länder beteiligten. „Sonst besteht am Ende die Gefahr von Wettbewerbsnachteilen für hiesige Unternehmen“, sagte Schweitzer.

Schäuble und die Finanzminister aus Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien hatten zuvor in Washington vereinbart, in einem Pilotprojekt mit dem automatischen Austausch von Daten über die „wirtschaftlich Begünstigten“ von Unternehmen so schnell wie möglich zu beginnen. So soll rasch die Transparenz auch anonymer Briefkastenfirmen erhöht werden.

Keine Pauschalurteile gegen Briefkastenfirmen

Der DIHK-Präsident warnte vor „Pauschalurteilen“ gegen Briefkastenfirmen. Nicht jede von ihnen diene der Steuerflucht. „Manches Unternehmen nutzt dieses Instrument, um unbemerkt von Wettbewerbern Gelder zu sparen, die sie für Investitionen brauchen“, erklärte er.

Mit Blick auf die Debatte um den VW-Abgasskandal und den zögerlichen Teilverzicht der Manager auf Boni sagte der Präsident: „VW ist für die deutsche Wirtschaft ein sehr, sehr wichtiges Unternehmen. Häme hilft in der derzeitigen Misere nicht weiter.“ Aber klar sei: Boni sollte es nur geben, wenn das Unternehmen erfolgreich sei. „Wenn der Erfolg ausbleibt, darf es nicht nur für die Belegschaft Abstriche geben“, sagte Schweitzer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dihk-schweitzer-begruesst-internationales-pilotprojekt-gegen-steuerflucht-93617.html

Weitere Nachrichten

Posttower Bonn

© Thomas Robbin / CC BY-SA 3.0

Wachstum Post-Chef Appel erwartet 100.000 neue Arbeitsplätze im Konzern

Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL, rechnet damit, dass der Konzern "in einigen Jahren" statt jetzt 500.000 Menschen 600.000 ...

Ulrich Schneider 2014 Paritätischer Wohlfahrtsverband

© blu-news.org / CC BY-SA 2.0

Hartz-IV Paritätischer fordert Regelsatz von 520 Euro

Auf 520 Euro muss nach einer Studie der Paritätischen Forschungsstelle der Regelsatz in Hartz IV angehoben werden. Der Paritätische Wohlfahrtsverband wirft ...

Eric Schweitzer

© ALBA Group / CC BY-SA 3.0

DIHK Schweitzer begrüßt SPD-Votum für Ceta

DIHK-Chef Eric Schweitzer hat begrüßt, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel ein grundsätzliches Nein seiner Partei gegen das geplante Freihandelsabkommen Ceta auf ...

Weitere Schlagzeilen