Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2017

London Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag

Diverse Hausdurchsuchungen seien noch im Gange.

London – Nach dem Terroranschlag auf eine Londoner U-Bahn am letzten Freitag haben die Sicherheitskräfte zwei weitere Personen festgenommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Festnahmen seien am frühen Morgen kurz nach fünf Uhr in Wales erfolgt. Es handele sich um einen 48-jährigen und um einen 30-jährigen Mann. Insgesamt befinden sich damit fünf Personen, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, in Polizeigewahrsam. Diverse Hausdurchsuchungen seien noch im Gange und könnten mehrere Tage dauern.

Bei dem Anschlag am Freitag nahe der U-Bahn-Station Parsons Green waren über 20 Menschen verletzt worden, allerdings niemand davon lebensgefährlich. Dem Vernehmen nach war der Brandsatz primitiv gebaut und wurde womöglich per Zeitzünder zur Explosion gebracht. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ reklamierte den Anschlag für sich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwei-weitere-festnahmen-nach-anschlag-in-london-101899.html

Weitere Nachrichten

Mexiko

© über dts Nachrichtenagentur

Mexiko Zahl der Erbeben-Toten steigt auf mindestens 226

Nach dem Erdbeben in Mexiko ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 226 angestiegen. Das teilten die mexikanischen Behörden mit. Allein in Mexiko-Stadt ...

Mexiko

© über dts Nachrichtenagentur

Zivilschutzbehörde Mindestens 147 Tote nach Erdbeben in Mexiko

Nach dem Erdbeben in Mexiko ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 147 angestiegen. Das teilte die mexikanische Zivilschutzbehörde mit. Allein ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Behörde Mehr als 40 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Bei einem Erdbeben in Mexiko sind am Mittwoch mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Chef des mexikanischen Zivilschutzes, Luis Felipe ...

Weitere Schlagzeilen