Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Matthias Wissmann

© über dts Nachrichtenagentur

12.09.2013

Wissmann IAA zeigt enorme Innovationskraft der Autoindustrie

„In Echtzeit erfassen die Fahrzeuge die Verkehrssituation.“

Frankfurt – Laut Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), zeigt die zur Zeit in Frankfurt am Main stattfindende Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) die enorme Innovationskraft der Autoindustrie.

„Mit der Elektromobilität und mit der Vernetzung des Fahrzeugs setzt diese IAA zwei technologische Megatrends, die das Automobil und das Autofahren in den nächsten Jahren neu definieren werden“, sagte Wissmann auf der IAA-Eröffnungsfeier am Donnerstag.

Auch den Trend der mobilen Kommunikation gehe die Autoindustrie mit. „In Echtzeit erfassen die Fahrzeuge die Verkehrssituation. Und die Autos geben die Informationen weiter, sie sprechen quasi miteinander. So kann der Fahrer schon dann reagieren, wenn er die Gefahr noch gar nicht sieht“, erklärte der VDA-Präsident.

Die diesjährige IAA findet vom 12. bis zum 22. September unter dem Motto „Die automobilste Show der Welt“ statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wissmann-iaa-zeigt-enorme-innovationskraft-der-autoindustrie-65713.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen