Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ebolavirus

© über dts Nachrichtenagentur

10.10.2014

WHO Zahl der Ebola-Toten steigt auf über 4.000

Insgesamt seien knapp 8.400 Fälle in sieben Ländern verzeichnet worden.

Genf – Die Zahl der Ebola-Toten ist der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge auf über 4.000 gestiegen. Insgesamt seien knapp 8.400 Fälle in sieben Ländern – Liberia, Sierra Leone, Guinea, Nigeria, Senegal, Spanien und den USA – verzeichnet worden, teilte die WHO am Freitag mit.

Am stärksten betroffen sei weiterhin Liberia. Dort seien mehr als 2.300 Menschen an der Krankheit gestorben, bisher seien 4.000 Fälle in dem westafrikanischen Land registriert worden. Vor zwei Wochen hatte die Zahl der Toten noch bei rund 3.000 gelegen.

Unterdessen kündigten die USA und Großbritannien Ebola-Kontrollen an mehreren internationalen Flughäfen an, um mögliche Infizierte frühzeitig erkennen zu können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/who-zahl-der-ebola-toten-steigt-auf-ueber-4-000-73420.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen