Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flagge der Ukraine

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2015

Zusammenbruch US-Investor Soros warnt vor wirtschaftlichem Kollaps der Ukraine

„Die Lage ist äußerst prekär, und sie wird jeden Tag schlimmer.“

Washington – Der US-Milliardär und Philantroph George Soros hat vor einem wirtschaftlichen Kollaps der Ukraine gewarnt und den Westen aufgefordert, weitere 50 Milliarden Dollar zur Stabilisierung des Landes zu mobilisieren. „Die Lage ist äußerst prekär, und sie wird jeden Tag schlimmer“, sagte Soros dem „Spiegel“.

„Der wirtschaftliche Zusammenbruch der Ukraine wäre für Putin der maximale Erfolg, und er kommt diesem Ziel jeden Tag näher.“

Erst vor wenigen Wochen hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) 40 Milliarden Dollar zur Stabilisierung des Landes in Aussicht gestellt, davon hat 17,5 Milliarden Dollar der IWF selbst zugesagt, bis zu zehn Milliarden kommen von westlichen Regierungen und multinationalen Organisationen, 13 bis 15 Milliarden sollen private Gläubiger im Zuge einer Umschuldung beitragen.

Bislang haben die EU und ihre Mitgliedstaaten zugesagt, in den nächsten beiden Jahren mehr als drei Milliarden Euro an die Ukraine zu überweisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/washington-us-investor-soros-warnt-vor-wirtschaftlichem-kollaps-der-ukraine-79410.html

Weitere Nachrichten

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Weitere Schlagzeilen