Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wahlen zum Betriebsrat torpediert?

© dapd

29.04.2012

Aldi Süd Wahlen zum Betriebsrat torpediert?

Aldi-Kundinnen angeblich heimlich gefilmt.

München/Hamburg – Der Discounter Aldi-Süd soll nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagausgabe) im vergangenen Jahr systematisch die Gründung eines Betriebsrats für mehrere Filialen im Rhein-Main-Gebiet untergraben haben. Nach Recherchen der Zeitung hätten drei Kassierer aus Frankfurt versucht, wie im Betriebsverfassungsgesetz vorgeschrieben, einen Wahlvorstand für eine Betriebsratswahl aufzustellen. Mit zahlreichen Abmahnungen und mehreren arbeitsgerichtlichen Prozessen habe Aldi versucht, die Gründungsversuche zu ersticken. Als dies nicht geklappt habe, habe das Unternehmen die Wahl geduldet, allerdings seien in den Aldi-Betriebsrat nur Filialleiter gewählt worden.

Derweil berichtete der „Spiegel“ am Sonntag, Mitarbeiter von Aldi Süd hätten Kundinnen heimlich gefilmt und die Videos untereinander ausgetauscht. Dabei hätten es Aldi-Angestellte in Frankfurt am Main, Dieburg und anderen hessischen Filialen vor allem auf Frauen in kurzen Röcken und tief ausgeschnittenen Tops abgesehen gehabt. Auf die konkreten Vorwürfe sei das Unternehmen nicht eingegangen, habe aber Fehlverhalten in Einzelfällen nicht ausgeschlossen.

Am Sonntag war Aldi Süd für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. In dem „Spiegel“-Bericht werden unter der Überschrift „Konzern im Kontrollrausch“ etliche Fälle angeblichen Fehlverhaltens von Aldi Süd und Aldi Nord gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Zulieferern dokumentiert, denen das Unternehmen allerdings jeweils widerspricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wahlen-zum-betriebsrat-torpediert-53193.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen