Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Amrum

© dts Nachrichtenagentur

04.07.2012

Amrum Vermutlich vermisster Junge tot aufgefunden

„Müssen davon ausgehen, dass es sich um Sebastian handelt.“

Amrum – Auf der Nordseeinsel Amrum hat die Polizei am Mittwoch nach drei Tagen Suche vermutlich die Leiche des vermissten Sebastians aus Österreich gefunden. „Wir müssen davon ausgehen, dass es sich um den vermissten Sebastian handelt“, sagte eine Polizeisprecherin auf der Nordseeinsel am Mittwoch.

Der Junge war am Sonntagnachmittag zuletzt lebend gesehen worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Zehnjährige auf einem „Piratenschiff“ am Strand von Wittdün gespielt. Kurz vor seinem Verschwinden am frühen Abend sei das Kind mit einem anderen blonden Jungen gesehen worden. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot zu Wasser, an Land und in der Luft. Zuletzt bat die Polizei auch in der Bevölkerung um Mithilfe.

Zu den näheren Umständen des Unglücks ist noch nichts bekannt. Die Polizei schließt auch ein Verbrechen nicht aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vermutlich-vermisster-junge-tot-aufgefunden-55237.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen