Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden

© über dts Nachrichtenagentur

26.07.2013

US-Regierung Snowden droht keine Todesstrafe

Aktuelle Vorwürfe würden eine Todesstrafe auch gar nicht zulassen.

Washington/Moskau – Dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden droht in den USA angeblich nicht die Todesstrafe. US-Generalbundesanwalt Eric Holder schrieb laut eines Berichtes des „Wall Street Journals“ vom Freitag an den russischen Justizminister Alexander Vladimirovich Konovalov, dass in einem Verfahren gegen Snowden keine entsprechende Strafe beantragt werden würde.

In dem Brief, der auf letzten Dienstag datiert ist, schreibt Holder, dass die aktuellen Vorwürfe gegen Snowden eine Todesstrafe derzeit auch gar nicht zulassen würden. Doch selbst wenn die Anklagepunkte erweitert werden würden, sei eine Todesurteil ausgeschlossen.

Laut des Berichtes hoffen die US-Behörden mit dem Brief offenbar, ihre Chancen auf eine mögliche Auslieferung Snowdens zu verbessern.

Snowden sitzt seit Wochen in Moskau fest, nachdem er Details über die US-Abhörpraktiken publik gemacht hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/us-regierung-snowden-droht-keine-todesstrafe-64210.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen