Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sahra Wagenknecht

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

09.02.2014

Umstrittener Talkshow-Auftritt Wagenknecht verzeiht Lanz

„Herr Lanz hat sich bei mir entschuldigt.“

Berlin/Mainz – Die Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht hat dem ZDF-Moderator Markus Lanz sein Verhalten bei ihrem Auftritt in seiner Sendung verziehen. „Herr Lanz hat sich bei mir entschuldigt und damit ist für mich die Sache abgehakt“, sagte Wagenknecht gegenüber der „Welt“. Wie die Zeitung weiter berichtet, könne sich die stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei zudem vorstellen, noch einmal zu ihm in die Sendung zu gehen.

Nach der Sendung habe es zahlreiche Sympathiebekundungen gegeben, sagte die Linke-Politikerin. „Ich habe auf dem Höhepunkt der Debatte an einem Tag 600 Mails erhalten.“ Insgesamt seien es knapp über 1.000 Mails gewesen: „Davon waren zwei negativ.“

Wagenknecht war am 16. Januar in der Talkshow von Markus Lanz zu Gast gewesen, um über die Europapolitik der Linkspartei zu sprechen. Dabei hatte sie der Moderator immer wieder unterbrochen. Viele Zuschauer reagierten nach der Sendung mit Empörung auf das Verhalten des Moderators. Eine von einer Leipzigerin gestartete Online-Petition „Raus mit Markus Lanz aus meinem Rundfunkbeitrag“ hatte binnen weniger Tage über 200.000 Unterschriften erhalten.

In einem persönlichen Telefonat hatte Lanz gegenüber Wagenknecht schließlich sein Auftreten bedauert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umstrittener-talkshow-auftritt-wagenknecht-verzeiht-lanz-69031.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen