Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ukrainischer Polizist in Kiew

© über dts Nachrichtenagentur

31.08.2015

Ukraine Mindestens ein Toter und viele Verletzte nach Explosion in Kiew

Mehrere Menschen wurden schwer verletzt.

Kiew – Bei einer Explosion vor dem ukrainischen Parlament hat es in Kiew am Montag mindestens ein Todesopfer und viele Verletzte gegeben. Der Chef der Kiewer Polizei, Alexander Tereschtschuk, teilte mit, dass mehr als 100 Sicherheitskräfte verletzt wurden. Mehrere Menschen wurden den Angaben zufolge schwer verletzt. Laut örtlichen Medienberichten soll vor dem Parlamentsgebäude eine Handgranate gezündet worden sein. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden.

Zuvor hatten Tausende gegen eine Verfassungsreform protestiert, die den von den Separatisten kontrollierten Gebieten im Osten des Landes mehr Autonomie zugesteht. Im Zuge der Demonstration wurden Rauchbomben, Flaschen sowie Pflastersteine auf Sicherheitskräfte geworfen.

Das ukrainische Parlament hatte die Verfassungsreform mit 265 von 368 möglichen Stimmen in erster Lesung angenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-mindestens-ein-toter-und-viele-verletzte-nach-explosion-in-kiew-87954.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

Lena Gercke „Das Thema Kinder rückt näher“

Top-Model und Moderatorin Lena Gercke will wieder vermehrt in ihrer Heimat arbeiten. "Ich habe mich bewusst entschieden, dass ich mehr Zeit in Deutschland ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Weitere Schlagzeilen