Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ukrainischer Polizist in Kiew

© über dts Nachrichtenagentur

31.08.2015

Ukraine Mindestens ein Toter und viele Verletzte nach Explosion in Kiew

Mehrere Menschen wurden schwer verletzt.

Kiew – Bei einer Explosion vor dem ukrainischen Parlament hat es in Kiew am Montag mindestens ein Todesopfer und viele Verletzte gegeben. Der Chef der Kiewer Polizei, Alexander Tereschtschuk, teilte mit, dass mehr als 100 Sicherheitskräfte verletzt wurden. Mehrere Menschen wurden den Angaben zufolge schwer verletzt. Laut örtlichen Medienberichten soll vor dem Parlamentsgebäude eine Handgranate gezündet worden sein. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden.

Zuvor hatten Tausende gegen eine Verfassungsreform protestiert, die den von den Separatisten kontrollierten Gebieten im Osten des Landes mehr Autonomie zugesteht. Im Zuge der Demonstration wurden Rauchbomben, Flaschen sowie Pflastersteine auf Sicherheitskräfte geworfen.

Das ukrainische Parlament hatte die Verfassungsreform mit 265 von 368 möglichen Stimmen in erster Lesung angenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ukraine-mindestens-ein-toter-und-viele-verletzte-nach-explosion-in-kiew-87954.html

Weitere Nachrichten

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen