Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Anklage gegen Investmentbanker erhoben

© dts Nachrichtenagentur

16.09.2011

UBS-Spekulationsskandal Anklage gegen Investmentbanker erhoben

Angeklagte Kweku A. muss  in Polizeihaft bleiben.

London – Im Betrugsskandal bei der Schweizer Großbank UBS hat die britische Polizei am Freitag Anklage gegen den Investmentbanker Kweku A. wegen des Verdachts auf Betrug erhoben. Der 31-Jährige soll dem Finanzinstitut durch Fehlspekulationen einen Verlust von rund zwei Milliarden US-Dollar beschert haben. Der Angeklagte muss zunächst bis zum 22. September in Polizeihaft bleiben, dann es soll es eine weitere Anhörung vor Gericht geben. Der Banker war am Donnerstag in London festgenommen worden.

Unterdessen berichtet die BBC, dass die UBS erst nach einer Selbstanzeige des 31-Jährigen dessen Handelspositionen untersucht und anschließend die britische Finanzaufsicht und die Polizei informiert habe. Laut UBS sollen von den Fehlspekulationen keine Kunden betroffen sein. Die Verluste waren am Mittwoch entdeckt worden. Die Schweizer Großbank schließt nicht aus, dass sie durch den Betrug im dritten Quartal in die roten Zahlen rutscht.

Der Fall bei der Schweizer Bank ähnelt dem Betrug bei der französischen Großbank Société Générale aus dem Jahr 2008. Der verantwortliche Börsenhändler Jérôme Kerviel hatte dem Geldhaus damals mit illegalen Geschäften einen Verlust von knapp fünf Milliarden Euro beschert. Er wurde dafür im Jahr 2010 zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ubs-spekulationsskandal-anklage-gegen-investmentbanker-erhoben-28090.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen