Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Günter Wallraff

© über dts Nachrichtenagentur

08.06.2015

Bericht „Team Wallraff“ entdeckt Missstände in Großküchen

An mehreren Fleischpackungen sei das Verbrauchsdatum längst abgelaufen.

Köln – In deutschen Großküchen geht es mitunter unappetitlich und unhygienisch zu – das ist das Fazit einer neuen Folge von „Team Wallraff“.

Eine Undercover-Reporterin will bei einer Wuppertaler Großküche, die bis zu 25.000 Mittagessen für Kindergärten und Schulen produziert, während einer Probewoche dazu angehalten worden sein, schimmelige Gurken zu verarbeiten. An mehreren Fleischpackungen sei das Verbrauchsdatum längst abgelaufen. Auch anderswo soll es Nachlässigkeiten im Umgang mit der Lebensmittelverarbeitung und unhygienische Zustände gegeben haben.

„Team Wallraff“ sorgte in den letzten Monaten mehrfach für Schlagzeilen, unter anderem nachdem sich die Sendung mit den Marseille Kliniken und „Burger King“ angelegt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/team-wallraff-entdeckt-missstaende-in-grosskuechen-84647.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen