Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ryanair-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

26.05.2015

Studie Wizz und Ryanair sind die günstigsten Billigflieger

Der intensive Wettbewerb drückt auf die Preise.

Düsseldorf – Die Billigfluggesellschaften Wizz und Ryanair sind laut einer Studie die im Durchschnitt günstigsten Billigfluggesellschaften. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf den „Low-Cost-Monitor“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt.

Anfang 2015 boten die Low-Cost-Carrier demnach 518 verschiedene Strecken von deutschen Flughäfen aus an – so viele wie nie zuvor. Der bisherige Rekord lag bei 507 Strecken im Winterflugplan 2011.

„Mit über 67 Millionen verkauften Tickets hatten die Billigflug-Anbieter an den deutschen Verkehrsflughäfen im vergangenen Jahr einen Marktanteil von rund 32 Prozent“, sagte der Autor der Studie, Peter Berster.

Der intensive Wettbewerb drückt auf die Preise: Je nach Fluggesellschaft lagen die über alle Strecken und Buchungszeiten ermittelten Durchschnittspreise zuletzt zwischen 50 und 130 Euro. Vor einem Jahr lag die durchschnittliche Preisspanne noch zwischen 70 und 160 Euro. Unter den deutschen Anbietern waren die Tickets von Germanwings brutto (inklusive Steuern, Gebühren und Zuschlägen) im Schnitt günstiger als die von Air Berlin, berichtet die „Rheinische Post“ weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-wizz-und-ryanair-sind-die-guenstigsten-billigflieger-84050.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaftsweiser Feld SPD-Steuerpläne schädlich

Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen