Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gleisanlage

© über dts Nachrichtenagentur

13.08.2017

Rheintalbahn Streckensperrung bei Karlsruhe wird noch Wochen dauern

Bereits am Wochenende hatte die Sperre zu teils chaotischen Szenen geführt.

Karlsruhe – Die seit Samstag verhängte Sperre der Zugstrecke bei Karlsruhe wird noch mehrere Wochen andauern. Nach derzeitigem Stand werde die sogenannte „Rheintalbahn“ frühestens wieder am 27. August geöffnet, teilte die Bahn am Sonntagabend mit.

Bereits am Wochenende hatte die Sperre zu teils chaotischen Szenen an mehreren Bahnhöfen entlang der ICE-Strecke zwischen Basel und Mannheim geführt. Eine praktikable Ausweichroute gibt es nicht, Fahrgäste müssen nun zwischen Rastatt und Baden-Baden mit Bussen transportiert werden.

Am Samstag war die Strecke gesperrt worden, nachdem es bei Tunnelbauarbeiten im neuen Rastatter Tunnel Gleisabsenkungen gegeben hatte. Ab Montag gilt nun ein Ersatzfahrplan, nachdem ursprünglich gehofft worden war, die Strecke dann schon wieder freigeben zu können.

Betroffen von den Einschränkungen sind Kunden mit Reisen zwischen der Schweiz (via Grenzübergang Basel) bzw. den Städten des Oberrheins (Freiburg, Offenburg) und Frankfurt bzw. West- und Norddeutschland. Reisende auf diesem Streckenabschnitt müssen mit Reisezeitverlängerungen von mindestens einer Stunde rechnen.

Fernverkehrszüge aus Nordrhein-Westfalen beginnen und enden grundsätzlich statt in Rastatt in Karlsruhe. Die Züge zwischen Paris und Stuttgart bzw. München werden über Mannheim umgeleitet. Es ist auch hier mit Reisezeitverlängerungen von bis zu 60 Minuten zu rechnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/streckensperrung-bei-karlsruhe-wird-noch-wochen-dauern-100478.html

Weitere Nachrichten

LKW

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Daimler steigt beim LKW-Mautsystem aus

Der Stuttgarter Autobauer Daimler will laut eines Zeitungsberichts künftig nicht mehr das Lkw-Mautsystem in Deutschland betreiben und wird sich deshalb ...

Hochhaussiedlung Gropiusstadt in Berlin-Neukölln

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin-Hyp-Chef Städte wie Berlin brauchen mehr Hochhäuser

Der Chef des Immobilienfinanzierers Berlin Hyp, Sascha Klaus, ist der Ansicht, dass Städte wie Berlin dringend mehr Hochhäuser benötigen. In Berlin wollten ...

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit gegen Staatsbeteiligung an VW

52 Prozent der Deutschen sind dagegen, dass das Land Niedersachsen mit einem Fünftel an VW beteiligt ist. Das ergab eine Emnid-Umfrage für "Bild am ...

Weitere Schlagzeilen