Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

13.08.2019

Statistisches Bundesamt Großhandelspreise im Juli um 0,1 Prozent gesunken

Den größten Einfluss hatte der Großhandel mit Mineralölerzeugnissen.

Wiesbaden – Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Juli 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit.

Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr hatte im Juni 2019 bei +0,3 Prozent und im Mai 2019 bei +1,6 Prozent gelegen. Im Vormonatsvergleich sanken die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Juli 2019 um 0,3 Prozent.

Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung nahm der Großhandel mit Mineralölerzeugnissen, so das Statistikamt weiter. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren die Preise im Juli 2019 3,1 Prozent niedriger.

Ebenfalls kräftige Preisrückgänge gegenüber dem Vorjahr gab es im Großhandel mit Altmaterial und Reststoffen (-9,5 Prozent) sowie mit Datenverarbeitungsgeräten, peripheren Geräten und Software (-5,7 Prozent).

Dagegen waren insbesondere die Preise für lebende Tiere (+14,0 Prozent) sowie für Fleisch und Fleischwaren (+5,2 Prozent) auf Großhandelsebene höher als im Juli 2018, so das Bundesamt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/statistisches-bundesamt-grosshandelspreise-im-juli-um-01-prozent-gesunken-115382.html

Weitere Meldungen

Solaranlage

© über dts Nachrichtenagentur

Bau von Photovoltaik-Anlagen Verbraucherschützer mahnen zur Eile

Beim Bau privater Solarstromanlagen mahnen Verbraucherschützer zur Eile. "Betreiber neuer Solarstromanlagen erhalten nach aktueller Rechtslage keine ...

Junge Mädchen auf einer Rolltreppe

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Jungen und Mädchen folgen bei Berufswahl zu oft Klischees

Bei der Wahl ihres Ausbildungsberufs orientieren sich die meisten Jugendlichen immer noch an den klassischen Rollenbildern. Jungen und Mädchen folgten zu ...

500-Euro-Geldscheine

© über dts Nachrichtenagentur

IW-Studie Schattenwirtschaft schlägt sich auf Umsatz nieder

Korruption, Kartelle und Schwarzarbeit sorgen bei Unternehmen für jährliche Einbußen, die sich auf bis zu 18 Prozent des Umsatzes summieren. Das ist das ...

Salzgitter Stahlhersteller will CO2-Ausstoß deutlich senken

Der Vorstandsvorsitzende von Salzgitter Stahl, Heinz Jörg Fuhrmann, hat die Politik dazu aufgerufen, möglichst schnell die Voraussetzungen für eine ...

Wirtschaft BDI kritisiert Gesetzesentwurf zur Soli-Abschaffung

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat den Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur Abschaffung des Solidaritätszuschlages ...

Wegwerfartikel Industrie kritisiert Pläne für Beteiligung an Stadtreinigungskosten

Der Deutsche Zigarettenverband hat die Pläne von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), wonach Hersteller von Wegwerfartikeln künftig an den Kosten ...

Fachkräfte Studie zeigt Gehaltsunterschiede der Generation 50 plus

Fachkräfte der Generation 50 plus, die kein Studium absolviert haben, kommen in Deutschland auf einen Jahresbruttoverdienst von mehr als 38.000 Euro. Mit ...

Bauernfunktionär Viele Landwirte sind überfordert

Der Landwirt und Bauernfunktionär Hans Foldenauer sieht in einer "Spirale aus Selbstüberschätzung und Überforderung" einen Grund für Tierquälereien auf ...

Bericht Deutsche Firmen vertrauen zunehmend Auslandsbanken

Unternehmen in Deutschland setzen zunehmend auf ausländische Kreditinstitute. Banken wie ING, HSBC und Citi haben das Volumen der an deutsche Firmen ...

Statistisches Bundesamt Jugenderwerbslosigkeit sinkt auf niedrigsten Stand seit 25 Jahren

Die Erwerbslosigkeit junger Menschen zwischen 15 und 24 Jahren in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gesunken. ...

Spectrum Neuer Konkurrent für die Deutsche Börse startet

Der britische Finanzkonzern IG Group will etablierten Börsenbetreibern mit einem neuen europäischen Handelsplatz Marktanteile abnehmen. Die ...

Deutsche Spitzenökonomen Konjunkturschwäche ist „hausgemacht“

Gabriel Felbermayr, der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW) warnt davor, der Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump für die ...

Bericht Bundeswehr-Soldaten auf dem Arbeitsmarkt gefragt wie nie

Bundeswehr-Soldaten sind auf dem zivilen Arbeitsmarkt aktuell so gefragt wie nie. Innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Ausscheiden finden 97 Prozent der ...

Ausbildungsumfrage Firmen stellen immer mehr ausländische Azubis ein

Immer mehr Unternehmen in Deutschland stellen ausländische Bewerber als Auszubildende ein. Ordentliche Deutschkenntnisse sind dabei allerdings für die ...

Paket und Expresslogistik Lieferdienste fordern härtere Strafen für Falschparker

Die privaten Lieferdienste drängen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Falschparken in Ladezonen härter zu bestrafen. Der Vorsitzende des ...

Verordnungsermächtigung Gesamtmetall fordert Option für Krisenregelung von 2008

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander fordert eine Ausweitung der Kurzarbeitsregelungen für den Fall einer großen Wirtschaftskrise. "Kein Mensch ...

Umfrage Mietern fehlt Geld für Wohneigentum

Eine überwiegende Mehrheit der Mieter in Deutschland sieht sich aus finanziellen Gründen nicht dazu in der Lage, eine eigene Immobilie zu kaufen. Rund 64 ...

Glyphosat-Streit US-Anwalt dementiert Bericht über 8-Milliarden-Dollar-Angebot

Der US-Anwalt Kenneth Feinberg, der als oberster Vermittler im Glyphosat-Streit eingesetzt wurde, dementiert einen Bericht über eine mögliche bevorstehende ...

"Unit Deals" Immobilienbranche erprobt neue Tricks gegen Grunderwerbsteuer

Die Finanzbranche erprobt neue Steuervermeidungsmodelle bei Immobiliengeschäften. Eine bekannte US-Wirtschaftskanzlei empfehle Investoren in Deutschland ...

Studie Verbraucher verschmähen zusehends Softdrinks und Alkohol

Die Diskussion um zu viel Zucker in der Nahrung zeigt offenbar Wirkung. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, sank der Verbrauch süßer ...

"Spiegel" Chef der Wirtschaftsweisen schließt Rezession nicht aus

Der Vorsitzende des Sachverständigenrates, Christoph Schmidt, hält eine Rezession im weiteren Jahresverlauf für denkbar. "Eine anhaltende Schrumpfung der ...

Arbeitsminister Deutschland auf Wirtschaftskrise vorbereitet

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sieht Deutschland auf eine mögliche Wirtschaftskrise gut vorbereitet. "Wir haben die notwendigen finanziellen ...

Studie Carsharing hat unterschiedliche Auswirkungen

Das sich immer größerer Beliebtheit erfreuende Carsharing hat bislang unterschiedliche Auswirkungen auf den Autobesitz der Haushalte in Deutschland. Das ...

Studie Jugendarbeitslosigkeit in Europa auf dem Weg der Besserung

Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist auf dem Weg der Besserung. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). ...

Konjunkturabkühlung VDA gegen Staatshilfe für Autozulieferer

Der Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) lehnt staatliche Hilfen für schwächelnde Autozulieferer ab. "Finanzhilfen des Staates für einige wenige ...

Arbeitsmarkt Experten sagen Rentenplus von drei Prozent für 2020 voraus

Die mehr als 20 Millionen Rentner können nach Ansicht von Experten auch im kommenden Jahr mit einem deutlichen Plus ihrer Bezüge rechnen. Dem "Focus" sagte ...

Nahrung-Genuss-Gaststätten Gewerkschaft gegen „Fleischsteuer“

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ist gegen eine "Fleischsteuer" in Deutschland. "Eine Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes für Fleisch ...

Branchenverband Maschinenbauer fordern CO2-Preis und ehrliche Debatte

Deutschlands Maschinenbauer fordern einen spürbaren Aufpreis auf Kohlendioxid. "Wir müssen jetzt anfangen, CO2 zu bepreisen", sagte Carl Martin Welcker, ...

Rekord In Deutschland gab es noch so viele Freiberufler

Die Zahl der Freiberufler in Deutschland ist in diesem Jahr mit 1,43 Millionen auf einen neuen Rekordstand gestiegen - und die Mehrheit von ihnen ist mir ...

Landtagswahlen im Osten VW-Vorständin Werner warnt vor Erfolg der AfD

VW-Vorständin Hiltrud Werner hat im Vorfeld der anstehenden Landtagswahlen im Osten vor einem Erfolg der AfD gewarnt. "Das Erstarken der AfD ist auch für ...

Statistisches Bundesamt Mehr Azubi-Verträge abgeschlossen

Im Jahr 2018 haben 521.900 Personen in Deutschland einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen: Das waren 1,2 Prozent mehr als noch im Vorjahr, teilte das ...

Bericht Arbeitgeber entsenden Christiane Schönefeld in BA-Vorstand

Nach wochenlangen Personalquerelen bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist offenbar eine Nachfolgelösung für das ausgeschiedene Vorstandsmitglied Valerie ...

Auswertung Studenten verdienen zwischen 9,50 und 30 Euro pro Stunde

Zwei Drittel der fast 2,9 Millionen Studenten in Deutschland jobben nebenher: Die Löhne sind dabei sehr unterschiedlich, die Bandbreite reicht von 9,50 bis ...

Weitere Nachrichten