Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fahne der Schweiz

© über dts Nachrichtenagentur

06.02.2015

Schweiz Vontobel-Chef attackiert deutsche Steuerbehörden

Staub irritiert über das Vorgehen der deutschen Steuerbehörden.

Berlin – Der Chef der Schweizer Privatbank Vontobel, Zeno Staub, hat das Vorgehen deutscher Steuerbehörden gegen eidgenössische Finanzinstitute ungewöhnlich scharf kritisiert.

„Wenn der deutsche Staat seine Bürger, die nun in die Steuerehrlichkeit gegangen sind, als Informationsquelle nutzt und daraus im Vierfachsalto eine Kriminalisierung der Bank herleitet, dann irritiert uns das schon ein wenig“, sagte Staub dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“.

Er frage sich, ob „Behörden in Europa jetzt versuchen, das harte Vorgehen der amerikanischen Justiz nachzuahmen, um Bußgelder von Schweizer Banken einzufordern“.

Deutsche Fahnder befragen derzeit Kunden von Schweizer Banken, um herauszufinden, ob deren Berater Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schweiz-vontobel-chef-attackiert-deutsche-steuerbehoerden-78052.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen