Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

03.07.2017

Polizei Vollsperrung nach schwerem Busunglück auf A9 aufgehoben

Die Unfallstelle sei geräumt.

Münchberg – Rund 14 Stunden nach dem schweren Busunglück auf der A9 ist die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn am Montagabend wieder aufgehoben worden. Die Unfallstelle sei geräumt, teilte die Polizei Oberfranken kurz nach 21 Uhr mit.

Um kurz nach sieben Uhr war am Morgen ein Bus nahe Münchberg im Landkreis Hof bei sich stauendem Verkehr auf einen Sattelzug geprallt. Der Bus fing sofort Feuer und brannte schließlich komplett aus.

18 Menschen kamen dabei ums Leben, die Todesopfer waren zwischen 55 und 81 Jahre alt – auch der Busfahrer soll darunter sein. Alle 30 weiteren Businsassen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polizei-vollsperrung-nach-schwerem-busunglueck-auf-a9-aufgehoben-98898.html

Weitere Nachrichten

Badende Personen

© über dts Nachrichtenagentur

Lageso Nach Berliner Unwetter viele Badeseen verunreinigt

In der Hauptstadt sind nach den schweren Unwettern Ende Juni 39 Badeseen und -stellen verunreinigt worden. Silvia Kostner, Pressesprecherin des Landesamt ...

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern Zahlreiche Verletzte bei Busunfall auf der A9

Bei einem Busunfall auf der A9 in der Nähe der bayerischen Stadt Münchberg sind am Montag zahlreiche Menschen verletzt worden. Der Reisebus war gegen 07:00 ...

Polizei in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Polizei sucht Hotels für zusätzliche Einsatzkräfte

Die Unterbringung zusätzlicher Polizeikräfte beim G20-Gipfel ist offenbar nicht geklärt. Der Hamburger Landeschefs des Bunds Deutscher Kriminalbeamter ...

Weitere Schlagzeilen