Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schienen

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2013

Personalmangel Bahnchef Grube besucht Mainzer Stellwerk

„Es gab vertrauliche Gespräche im Stellwerk Mainz mit einigen Kollegen.“

Berlin – Während sich Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber und die Personalchefs der verschiedenen Unternehmenssparten mit Gewerkschaftern in Frankfurt über die anhaltenden Probleme im Stellwerk Mainz ausgetauscht haben, hat Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, die Stellwerk-Mitarbeiter vor Ort besucht. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe).

Ein Bahn-Sprecher bestätigte den Besuch und sagte: „Es gab vertrauliche Gespräche im Stellwerk Mainz mit einigen Kollegen. Herr Grube war für 90 Minuten spontan vor Ort, ließ sich in aller Ruhe die Sorgen und Nöte der Mitarbeiter erklären.“

Seit über einer Woche gibt es aus Personalmangel Zugausfälle und Umleitungen am Hauptbahnhof in Mainz. Ab 30. August will die Deutsche Bahn zum normalen Fahrplan zurückkehren.

Ins Mainzer Stellwerk sollen im September vier Fahrdienstleiter-Helfer zusätzlich kommen, von November bis Dezember fünf weitere neue Dienstleiter, wie die Zeitung weiter berichtet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/personalmangel-bahnchef-grube-besucht-mainzer-stellwerk-64818.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen