Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2015

Neues Statik-Gutachten BER-Terminaldach überlastet

Für die Standsicherheit der Bühnen existiert momentan kein statischer Nachweis.“

Berlin – Aus Sicherheitsgründen hat die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg seit vergangenen Freitag Teile des neuen BER-Terminals abgesperrt und verschlossen, berichtet „Bild am Sonntag“. Ein Statik-Gutachten der Firma Schlaich, Bergemann und Partner wies zuvor auf „gravierende Überschreitungen der Lastannahmen“ hin.

In der 28-seitigen Stellungnahme der Tragwerksprüfer heißt es: „Die vorhandenen Lasten sind ca. zweimal größer als die angenommenen Lasten.“ So wurden an der Dachkonstruktion befestigte Plattformen für Rauchgasventilatoren teilweise mit mehr als 4000 Kilogramm statt der genehmigten 2000 Kilogramm belastet. „Für die Standsicherheit der Bühnen existiert momentan kein statischer Nachweis.“

Umgehend ordnete der Flughafen noch am Freitag an, durch Platzmeister den gesamten „Gefahrenbereich“ über mehrere Etagen abzusperren. „Insbesondere der Marktplatz ist zu verschließen und verstärkt zu bewachen“, heißt es in einer Sicherheitsanweisung.

„Eine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Flughafen-Sprecher Ralf Kunkel gegenüber „Bild am Sonntag“. „Wir werden ab Montag beraten, wie wir das Problem lösen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neues-statik-gutachten-ber-terminaldach-ueberlastet-88654.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen