Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gekündigte Mitarbeiter melden sich arbeitslos

© dapd

02.04.2012

Müller-Brot Gekündigte Mitarbeiter melden sich arbeitslos

506 ehemalige Angestellte allein in der Arbeitsagentur Freising erwartet.

Freising – Hunderte von der Entlassungswelle bei Müller-Brot betroffene Mitarbeiter haben sich arbeitslos gemeldet. Allein zur Arbeitsagentur Freising wurden für Montag 155 ehemalige Angestellte des insolventen Großbäckers einbestellt. Bis Mittwoch werden dort alle 506 im Landkreis Freising betroffenen Mitarbeitern erwartet.

„Wir ziehen Personal zusammen und fahren Sonderschichten“, sagte der bei der Arbeitsagentur zuständige Projektleiter Michael Schmidt. Müller-Brot hatte Mitte Februar nach einem Hygieneskandal Insolvenz angemeldet. Der größte Teil des Betriebs wurde erneut an die bisherigen Eigentümer verkauft, die aber nur rund 400 von 1.100 Mitarbeitern übernommen haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mueller-brot-gekuendigte-mitarbeiter-melden-sich-arbeitslos-48744.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen