Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BER Flughafen Terminal

© Muns / CC BY-SA 3.0

31.03.2017

Mehdorn „BER könnte morgen öffnen“

„Der Flughafen braucht weniger Politik, dann klappt es auch.“

Düsseldorf – Der frühere Chef des Berliner Flughafens Berlin Brandenburg, Hartmut Mehdorn, hält eine schrittweise Inbetriebnahme des Flughafens ab sofort für möglich. „Der BER könnte morgen öffnen“, sagte Mehdorn der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Der Aufsichtsrat traue sich aber leider keine schrittweise Öffnung zu, weil er die Sorge habe, dass nicht alles perfekt funktioniere, so Mehdorn. „Der Münchner Flughafen hat erst Jahre nach Betriebsstart seine Brandschutzerlaubnis bekommen. Die haben bis dahin Feuerwehrleute an die neuralgischen Punkte gesetzt“, sagte Mehdorn. Jetzt werde es beim BER „von Jahr zu Jahr schwerer“, weil mehr repariert als gebaut werde.

Kritisch äußerte sich Mehdorn über den neuen BER-Chef, den früheren Berliner Staatssekretär Lütke Daldrup. „Der Flughafen braucht weniger Politik, dann klappt es auch.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehdorn-flughafen-ber-koennte-morgen-oeffnen-95834.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Viele Unschuldige auf „schwarzer Liste“ der Finanzindustrie

In der World-Check-Datenbank, mit der Banken sich gegen potenziell gefährliche Kunden schützen, finden sich offenbar viele unschuldige Menschen und ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Weitere Schlagzeilen