Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lanz musste Offerte erst einmal verdauen

© dapd

18.03.2012

Wetten Dass..? Lanz musste Offerte erst einmal verdauen

Moderator freundete sich erst allmählich mit der Idee an.

Berlin – Moderator Markus Lanz hat mit der „Wetten, dass..?“-Zusage gezögert. „Das ZDF drängte schließlich auf eine schnelle Entscheidung, aber ich habe gesagt, dass ich mir jetzt auch ein wenig Zeit nehmen muss und bin für einen Dreh nach Indien geflogen“, erzählte der 43-Jährige, der im Herbst die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei der ZDF-Show antreten wird, der „Bild am Sonntag“.

Abgereist sei er mit dem Gedanken, es nicht zu machen. Doch dann habe er etwas Ruhe gefunden, gemerkt, dass die Reaktionen nicht so negativ waren wie befürchtet. Allmählich habe er sich mit der Idee angefreundet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lanz-musste-offerte-erst-einmal-verdauen-46272.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen