Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

AOK

© über dts Nachrichtenagentur

21.04.2019

Studie Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen steigen überproportional

Die GKV-Ausgaben müssten überprüft werden.

Köln – Die Pro-Kopf-Ausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind seit der Wiedervereinigung deutlich stärker gestiegen als die Einkommen der Beitragszahler. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über die die „Rheinische Post“ (Sonntag) berichtet.

„Seit 1991 sind die Ausgaben je Versichertem jedes Jahr um durchschnittlich einen Prozentpunkt stärker gestiegen als die beitragspflichtigen Einkommen pro Kopf“, heißt es in der Studie. Auch im Vergleich zu den Konsummöglichkeiten der Beitragszahler „wachsen die GKV-Ausgaben überproportional stark“. Dagegen habe sich die Einnahmenseite in den drei Jahrzehnten als stabil erwiesen.

Die Zahlen zeigten, „dass die Beitragssatzsteigerungen in der GKV bislang zu einem erheblichen Anteil aus einem überproportional starken Ausgabenwachstum resultieren“, schreibt IW-Ökonom Jochen Pimpertz. Die GKV-Ausgaben müssten daher überprüft werden und Fehlanreize im Gesundheitssystem beseitigt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koeln-ausgaben-der-gesetzlichen-krankenkassen-steigen-ueberproportional-110491.html

Weitere Meldungen

Stromtankstelle für E-Auto

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer ...

Dächer von Berlin-Kreuzberg

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Dachser Simon will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren

Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu ...

Treibhausgaseinsparung US-Regierung will Deutschland Speiseöl für Biodiesel liefern

Die US-Regierung will Deutschland Altspeiseöl liefern, das als Biodiesel dem Kraftstoff zugemischt werden kann. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen ...

Neuer Airbus-Chef „Ziel ist das emissionsfreie Fliegen“

Der neue Airbus-Vorstandsvorsitzende, der Franzose Guillaume Faury, macht seinem Unternehmen die Vorgabe, in Zukunft das Fliegen ohne Schadstoffe zu ermöglichen. ...

Sachbezugskarten Finanzminister will Steuerbegünstigung beenden

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Steuervergünstigung für sogenannte Sachbezugskarten streichen. Das berichtet der "Spiegel". Mit solchen ...

"Gender Pay Gap" FDP will Firmen zur Offenlegung von Lohnlücken verpflichten

Die FDP will Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern verpflichten, ihre jeweilige Lohnlücke zwischen Männern und Frauen offenzulegen: Einen ...

Sicherheit Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen

Die Deutsche Bahn baut den Einsatz von Überwachungskameras deutlich aus. "Wir wollen zusammen mit dem Bund massiv in den weiteren Ausbau der ...

Billigere Tickets Bahn erwartet fünf Millionen zusätzliche Reisende

Die deutsche Bahn rechnet bei der Einführung billigerer Tickets durch geringere Steuersätze mit einem Ansturm auf die eigenen Züge. "Unsere Analysen ...

Bericht Siemens-Betriebsrat kritisiert Vorstand wegen Bahnfusion

Unter den Arbeitnehmern von Siemens wächst laut eines Medienberichts die Kritik an der eigenen Führung, nachdem die deutsch-französische Bahnfusion mit ...

"Unterfinanziert" Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm

Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. "Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch ...

"Vision 2025" Fielmann bereitet Verkaufsstart im Internet vor

Marc Fielmann, der Vorstandsvorsitzende der Augenoptikerkette Fielmann, bereitet laut eines Medienberichts den Einstieg ins Internetgeschäft vor. ...

Raumfahrtsparte Airbus-Space-Chef setzt auf kleine Satelliten aus den USA

Die Airbus-Raumfahrtsparte sieht große Entwicklungsmöglichkeiten durch eine neue Familie von Mini-Satelliten, die in den USA gefertigt werden. "Es gibt ...

Umfrage Viele Betriebe haben große Probleme bei Ausbildung 4.0

Vor allem kleineren Unternehmen in Deutschland bereitet es Probleme, die Lehre digital zu gestalten. Knapp ein Drittel der Unternehmen hat sich noch gar ...

Eurostat Wirkung von Sozialtransfers sinkt

Das deutsche Sozialbudget wächst seit Jahren, zugleich lässt die armutsbekämpfende Wirkung sozialer Transfers nach. Das geht aus Zahlen des ...

Autoexperte Markt wird angespannt bleiben

Die Wirtschaftsberater von Ernst & Young gehen davon aus, dass die Schwäche des europäischen Automarktes in den kommenden Monaten anhalten wird. "Die ...

Mobilität VW-Manager dämpft Erwartungen an autonomes Fahren

Volkswagen-Topmanager Thomas Sedran warnt vor dem Glauben an einen schnellen Siegeszug des autonomen Fahrens. "Bislang waren fast alle Prognosen zum ...

Kopien von Geschäftsbriefen Postchef weist Datenschutzvorwürfe zurück

Die Deutsche Post weist den Vorwurf zurück, dass sie mit einem neuen Produkt das Briefgeheimnis verletzen könne. "Ich kann hier kein Problem erkennen", ...

TUI Reisekonzern will eigene Hotels individueller vermarkten

Der Reisekonzern Tui will die Preise für Hotelzimmer genauer als bisher nach der Lage staffeln. "Wir werden die Digitalisierung dazu nutzen, künftig jedes ...

China Huawei-Gründer fordert „erhebliche“ Steuersenkungen

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, drängt darauf, dass China seine Steuersätze "erheblich senken" soll. Früher ...

Bericht Rund 42 Millionen männliche Küken wurden 2018 geschreddert

In Deutschland sind im vergangenen Jahr rund 42 Millionen männliche Küken unmittelbar nach dem Schlüpfen vergast und anschließend geschreddert worden. Das ...

Sicherheitsbedenken Huawei-Gründer bietet Bundesregierung „No-Spy-Abkommen“ an

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, hat angeboten, ein "No-Spy-Agreement" mit der Bundesregierung zu ...

Statistisches Bundesamt Beschäftigte in Landwirtschaft arbeiten häufig sonn- und feiertags

47 Prozent der Erwerbstätigen in der Landwirtschaft haben im Jahr 2017 regelmäßig an Sonn- und Feiertagen gearbeitet. Damit war die Landwirtschaft der ...

Verbraucherzentrale VZBV begrüßt Scheuer-Vorstoß zu Bahn-Fernverkehrstickets

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) begrüßt, durch eine Steuersenkung Fahrkarten ...

Frühjahrsprognose Bundesregierung senkt Wachstumsprognose erneut

Die Bundesregierung hat ihre Wachstumsprognose für 2019 erneut kräftig nach unten korrigiert. Für das laufende Jahr rechnet das federführende ...

Statistisches Bundesamt Gastgewerbeumsatz im Februar gestiegen

Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Februar 2019 preisbereinigt 3,3 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg nominal ...

Statistisches Bundesamt Hochschulausgaben um vier Prozent gestiegen

Die öffentlichen, kirchlichen und privaten Hochschulen in Deutschland haben im Jahr 2017 insgesamt 54,1 Milliarden Euro für Lehre, Forschung und ...

Statistisches Bundesamt Hennen legten im vergangenen Jahr 0,82 Eier pro Tag

Eine Legehenne in Deutschland hat im vergangenen Jahr im Schnitt 0,82 Eier pro Tag gelegt. Es wurden damit 2018 rund 12,3 Milliarden Eier für den Konsum ...

Dürreschäden und Schädlinge Waldeigentümer fordern 500 Millionen Euro Nothilfe

Wegen massiver Dürreschäden aus dem vergangenen Jahr und sich rasant ausbreitender Schädlinge wie dem Borkenkäfer schlagen die deutschen Waldbesitzer ...

Statistisches Bundesamt Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe erneut gesunken

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Februar 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,7 Prozent niedriger gewesen als im Vormonat. ...

Hartz-IV Zahl der Aufstocker leicht gesunken

Die Zahl der Erwerbstätigen, die ergänzend Hartz-IV-Leistungen benötigen, ist erneut leicht gesunken: Von Dezember 2017 bis November 2018 betrug sie 1,104 ...

Studie Renteneintrittsalter steigt bis 2032 auf 65,6 Jahre

Das durchschnittliche Renteneintrittsalter steigt bis 2032 auf bis zu 65,6 Jahre. Das ergab eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ...

Bericht Staatsverschuldung sinkt 2019 unter 60-Prozent-Grenze

Der Schuldenstand des deutschen Staates wird im laufenden Jahr auf 58,75 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und damit erstmals unter die ...

Weitere Nachrichten